Artikel zum Thema “referent*innen 2017

Referent*innen-Info #4 – Maira Enesi Caixeta

invision 2017 SUMMER EDITION referent*innen 2017

ist Afro-Latina und stammt aus Brasilien und Cuba. Sie ist 22 Jahre alt, Dichterin & Sängerin, wuchs in Linz Oberösterreich auf, und studiert derzeit Postkonzeptuelle Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Sie schreibt seit der Kindheit schon Geschichten über Fantasiewelten und Charaktere, heut zu tage beschäftigt sie sich in Ihren Texten mit Themen die sie betreffen wie (...) weiterlesen ►

Referent*innen-Info #3 – Natasha A. Kelly

referent*innen 2017 invision 2017 SUMMER EDITION

Natasha A. Kelly ist promovierte Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin mit den Forschungsschwerpunkten (Post-)Kolonialismus und Feminismus. Die in London geborene und in Deutschland sozialisierte Panafrikanistin versteht sich selbst als „akademische Aktivistin“, die stets versucht Theorie und Praxis miteinander zu verbinden, um die Wichtigkeit und Notwendigkeit von Transferleitungen (...) weiterlesen ►

Referent*innen-Info #2 – Clementine Burnley

referent*innen 2017 invision 2017 SUMMER EDITION

ist in der ehemaligen deutschen Kolonie Kamerun geboren und aufgewachsen. Sie lebt heute zwischen Berlin und Kamerun. Sie ist Schriftstellerin, Dichterin, Aktivistin und Mutter. Im Moment begleitet sie hauptsächlich BPoC Vereine im Thema Intersektionalitat. Sie findet es cool Räume und Momente der authentische Erzählung zu begleiten, um Hegemonisches Wissenstrukturen zu (...) weiterlesen ►

Referent*innen-Info #1 – Josephine Apraku

referent*innen 2017 invision 2017 SUMMER EDITION

Josephine Apraku ist Afrikawissenschaftlerin. Seit 2015 ist sie Lehrbeauftragte an der Alice Salomon Hochschule Berlin und seit 2016 Lehrbeauftragte am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien (ZtG) der Humboldt-Universität zu Berlin. Zusammen mit Jule Bönkost leitet sie das IDB | Institut für diskriminierungsfreie Bildung in Berlin. Seit 2016 führt sie beim (...) weiterlesen ►